Allgemeine Geschäftsbedingungen

Willkommen bei Feedback Company

 

Artikel 1: Definitionen

In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden folgende Begriffe verwendet:

Kunde: Die Partei, die einen oder mehrere Einkäufe beim Nutzer getätigt hat.

Nutzer: Jede natürliche oder juristische Person, die die Dienstleistungen der Feedback Company in Anspruch nimmt, unabhängig davon, ob sie entgeltlich ist oder nicht.

Vereinbarung: Die Vereinbarung zwischen Feedback Company und dem Nutzer bezüglich der Bereitstellung von Dienstleistungen.

Paket: Die Dienstleistung, die vom Nutzer gekauft und in der Vereinbarung angegeben ist.

 

Artikel 2: Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Vereinbarungen zwischen uns – Feedback Company und dem Nutzer.

Die hier genannte Website und Online Applikation (im Folgenden als Dienstleistung oder Plattform bezeichnet) sind Eigentum von Feedback Company B.V. einem niederländischen Unternehmen, das bei der niederländischen Handelskammer unter der Nummer 59901446 registriert ist. (Im Folgendem als „Feedback Company“, „wir“, „uns“ bezeichnet) Der Firmensitz befindet sich unter folgender Adresse: 3521 Al Utrecht, Jaarbeurs 6, in den Niederlanden. Diese Geschäftsbedingungen regeln Ihren Gebrauch unserer Dienstleistungen. Indem Sie unsere Dienstleistungen nutzen, akzeptieren Sie diese Geschäftsbedingungen ohne Vorbehalt.

Wir empfehlen Ihnen, diese Geschäftsbedingungen sorgfältig durchzulesen. Feedback Company behält sich vor, die Geschäftsbedingungen jederzeit auf den neusten Stand zu bringen. Ändern sich die Geschäftsbedingungen, werden Sie bei Ihrem nächsten Login gebeten diesen Änderungen zuzustimmen. Sie nehmen zur Kenntnis, dass diese Geschäftsbedingungen sowie mögliche Anpassungen rechtlich bindend sind.

 

Artikel 3: Angebot

3.1. Sollten Fehler in Form von Druckfehlern und/oder Satzfehler auftreten, ist Feedback Company nicht an das Angebot gebunden.

3.2. Sämtliche Leistungen von Feedback Company verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen gültigen Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19%.

 

Artikel 4: Registrierung und Informationspflicht

4.1. Zur Nutzung der Feedback Company Plattform ist zunächst eine Registrierung notwendig.

4.2. Um die Dienstleistungen der Website nutzen zu können, muss der Nutzer sich registrieren und ein Benutzerkonto erstellen.

4.3. Die von Feedback Company angefragten Daten müssen vollständig und wahrheitsgemäß vom Nutzer ausgefüllt werden. Der Nutzer garantiert die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten und haftet gegenüber Feedback Company für eventuelle Schäden aufgrund von unvollständiger oder ungenauer Daten.

4.4. Alle personenbezogenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzrichtlinien verwendet und verarbeitet.

4.5. Feedback Company prüft die vom Nutzer bereitgestellten Daten, wenn möglich. Sollten wir an der Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der Daten und die Absicht der Registrierung zweifeln, hat Feedback Company das uneingeschränkte Recht, die Registrierung des Benutzers

abzulehnen.

4.6. Falls Sie sich im Namen einer Firma für unsere Dienstleistungen registrieren, gehen wir davon aus, dass Sie dazu autorisiert sind im Namen dieser Firma zu handeln und dass dieses Recht von jeder anerkannt wird.

4.7. Der Nutzer ist verpflichtet, notwendige Daten vollständig und richtig anzugeben und Änderungen mitzuteilen. Dies gilt insbesondere für Bankverbindungen und E-Mail-Adressen.

4.8. Der Nutzer ist verpflichtet seine Kontaktdaten regelmäßig zu überprüfen und uns – Feedback Company über Änderungen unverzüglich zu informieren.

 

Artikel 5: Erfüllung des Abkommens

 5.1. Die Vereinbarung verpflichtet Feedback Company nur zur Bereitstellung aller Anstrengungen und nicht zur Bereitstellung eines spezifischen Ergebnisses. Feedback Company übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Daten auf der Website, wird jedoch alles tun, um genaue und richtige Daten zu veröffentlichen. Die Benutzer sind jedoch persönlich verantwortlich und haftbar für die Richtigkeit der von ihnen für den Zweck der Website bereitgestellten Informationen.

5.2. Feedback Company gewährleistet nicht, dass die Dienstleistungen fehlerfrei sind, oder dass diese durchgehend zur Verfügung stehen, oder überhaupt zur Verfügung stehen. (Artikel 10) Wir behalten uns jedoch das Recht vor, jedwede Fehler oder Störungen zu korrigieren.

5.3. Jede Partei garantiert den korrekten Versand und trägt das Risiko des Empfangs durch die (elektronischen) Kommunikationsmittel, die von jeder Partei verwendet werden.

5.4. Der Nutzer ist verpflichtet, aus seiner Website die entsprechenden Logos, Links und Informationen in Bezug auf Unternehmensregeln, Versicherungsbedingungen und Datenschutzhinweisen aufzunehmen sowie andere Handlungen vorzunehmen, die Feedback Company für notwendig erachtet.

 

Artikel 6: Leistungen

6.1. Feedback Company sammelt, verwaltet und veröffentlicht Kundenbewertungen für Feedback Company Nutzer. Feedback Company ist jedoch jederzeit dazu berechtigt, die Dienstleistungen zu erweitern. Sollte dies der Fall sein, wir der Nutzer bei seinem nächstem Besuch auf unserer Website darüber informiert. Der Nutzer ist dazu berechtigt, die Dienstleistungen zu dem Zeitpunkt des Inkrafttretens  der Änderung zu kündigen, sofern sich dies nachteilig auf den Nutzer auswirkt.

6.2. Der Nutzer ist verantwortlich für die Bereitstellung relevanter Informationen sowie für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Daten.

6.3. Durch den Erwerb der Feedback Company Dienstleistungen erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass Feedback Company in keiner Weise in das Rechtsverhältnis zwischen dem Nutzer und seinem Kunden einbezogen wird, dessen Daten bei der Bewertung der Dienste des Nutzers verarbeitet werden. Die Website und die dazugehörigen Websites, die der Veröffentlichung der Bewertungen dienen, geben nur eine passiver Darstellung aller Bewertungen in Bezug auf die Dienste des Nutzers dar.

6.4. Feedback Company hat die uneingeschränkte Befugnis, die Veröffentlichung von Bewertungen zu verweigern oder diese sogar zu entfernen, wenn deren Inhalt im Widerspruch zu den Bestimmungen von Artikel 7.3. steht.

6.5. Feedback Company wird sich bemühen, seine Dienstleistungen mit der gebotenen Sorgfalt zu erbringen. Der Nutzer muss seinen Zahlungsverpflichtungen jedoch unabhängig vom Ergebnis nachkommen.

6.6. Nutzer Data Back-ups, sowie die Lieferung und/oder die Entwicklung von Software und Beratung gehören nicht zu den Dienstleistungen von Feedback Company. Außer die Parteien haben dem schriftlich im Voraus zugestimmt.

 

Artikel 7: Pflichten des Nutzers

7.1. Der Nutzer wird alle Verpflichtungen, Anweisungen und Einschränkungen beachten, die von der Feedback Company geltend gemacht werden, wie in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Website und anderen Regeln und Bestimmungen festgehalten.

7.2. Der Nutzer ist voll verantwortlich für die Nutzung der Dienste von Feedback Company einschließlich der Nutzung seines Benutzerkontos. Eine widerrechtliche Verwendung erfolgt auf Kosten und Risiko des Nutzers.

7.3  Der Nutzer darf die Dienstleistungen nicht verwenden um ungesetzliches oder anderweitig unzulässiges Material zu verbreiten. Sowie Andere oder die Dienstleistung zu schädigen.

Der Nutzer darf die Dienstleistungen von Feedback Company nicht verwenden:

  • um andere Personen oder Organisationen zu schädigen, zu bedrohen oder zu belästigen
  • um die Dienstleistungen zu beschädigen, zu deaktivieren, zu überlasten oder in anderer Weise zu beeinträchtigen
  • um die Teile der Dienstleistung oder Zugang zu der Dienstleistung zu verkaufen oder weiterzugeben
  • um die Dienstleistungen in einer unautorisierten Weise zu modifizieren, umzuleiten oder darauf Zugriff zu nehmen.
  • um von den Dienstleistungen Daten zu beziehen (oder versuchen zu beziehen) außer den Daten, die wir – Feedback Company Ihnen zur Verfügung gestellt haben.

7.4 Der Nutzer wird sich bemühen, dass alle seine Kunden eine Bewertung hinsichtlich der Erbringung von Dienstleistungen und/oder Transaktionen vornehmen.

7.5 Der Nutzer garantiert, dass die Dienstleistungen von Feedback Company nur für das Ziel verwendet wird, für welche sie bereitgestellt wurden.

7.6 Der Nutzer garantiert, dass die Login-Daten seines Accounts die er von Feedback Company erhalten hat, sorgfältig behandelt. Der Nutzer ist verpflichtet, jeden Schaden zu ersetzen, der uns durch die unbefugte Nutzung des Accounts durch Dritte entstanden ist

7.7 Der Nutzer stimmt zu, dass keine Vereinbarung, Partnerschaft, Agentur oder andere Beziehung mit Feedback Company in irgendeiner Weise entstehen, aus denen Rechte abgeleitet werden können.

 

Artikel 8: Preise

8.1 Feedback Company kann den Preis für die Dienstleistungen jederzeit ändern. Der Nutzer ist berechtigt, den Vertrag innerhalb von 15 Tagen nach Erhalt der Mitteilung zu kündigen, sollte er den Preisveränderungen nicht zustimmen

8.2 Eine Preiserhöhung aufgrund einer gesetzlichen Umsatzsteuererhöhung oder andernfalls ein von den Behörden auferlegter preissteigender Umstand ist kein Kündigungsgrund.

 

Artikel 9: Zahlung

9.1 Sämtliche Zahlungen sind 14 Tage nach Rechnungsstelle ohne jeden Abzug fällig. Bei Überschreiten des Zahlungstermins steht uns ohne weitere Mahnung ein Anspruch auf Verzugszinsen in Höhe von 2% zu.

9.2 Sollte der Nutzer Einwendungen gegen die von uns ausgestellte Rechnung haben, muss er diese innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Rechnung an uns schriftlich kommunizieren.

9.3 Der Nutzer ist vertraglich verpflichtet seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen.

9.4 Wenn der Nutzer gemäß dem zwischen den Parteien geschlossenen Vertrag aus mehreren natürlichen und / oder juristischen Personen besteht, haftet jede dieser juristischen Personen / natürlichen Personen gesamtschuldnerisch für die Erfüllung der Vereinbarung gegenüber Feedback Company.

 

Artikel 10: Haftungsbeschränkung und Gewährleistung

10.1 Feedback Company haftet unbeschränkt nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit, nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes sowie im Umfang einer von Feedback Company übernommenen Garantie. In keinem Fall beträgt die Gesamthaftung der Feedback Company für direkte Schäden, gleich welcher Art, mehr als 1.000 € (in Worten: eintausend Euro).

10.2 Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer Pflicht, die wesentlich für die Erreichung des Vertragszwecks ist (Kardinalpflicht), ist die Haftung von Feedback Company der Höhe nach begrenzt auf den Schaden, der nach der Art des fraglichen Geschäfts vorhersehbar und typisch ist. In allen übrigen Fällen ist eine Haftung vorbehaltlich der Regelung in 10.1 ausgeschlossen.

 

Artikel 11: Höhere Gewalt

11.1 Keine der Parteien ist zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen im Falle und für die Dauer höherer Gewalt verpflichtet. Insbesondere folgende Umstände sind als höhere Gewalt in diesem Sinne anzusehen:

(i)         höhere Gewalt seitens der Lieferanten

(ii)        fehlerhafte Produkte, Ausrüstung, Software oder Materialien von Dritten, deren Verwendung von der anderen Partei vorgeschrieben ist

(iii)       staatliche Maßnahmen, Stromausfall oder Ausfall des Internets, Computernetzwerks oder Telekommunikationseinrichtungen, die Durchführung des Abkommens ganz oder überwiegend verhindern

(iv)       Krieg

(v)       Streik

(vi)       allgemeine Transportprobleme

(vii)      die Nichtverfügbarkeit eines oder mehrer Mitarbeiter der Feedback Company aufgrund eines Umstandes, der außerhalb der direkten Kontrolle der Feedback Company liegt, um diese Nichtverfügbarkeit zu verringern, wie zum Beispiel Krankheit.

11.2 Wenn die Umständer der höheren Gewalt länger als 45 Tage andauern sollte, hat jede Partei das Recht, den Vertrag schriftlich zu kündigen.

11.3 Das, was aufgrund des Abkommens bereits erreicht wurde, wird in diesem Fall zeitanteilig abgegolten, ohne dass die Parteien einander etwas schulden.

 

Artikel 12: Kündigung des Vertrags

12.1 Feedback Company ist berechtigt, die Erfüllung der Verpflichtungen auszusetzen oder den Vertrag zu kündigen, wenn der Nutzer die Verpflichtungen aus dem Vertrag nicht vollständig oder nicht korrekt erfüllt.

12.2 Sollten uns nach dem Abschluss des Vertrags Informationen bekannt werden, aufgrund derer wir begründete Befürchtung haben könnten, dass der Nutzer den Vertrag nicht vollständig oder nicht richtig durchführt, haben wir das Recht, den Vertrag fristlos zu kündigen.

12.3 Feedback Company ist dazu berechtigt, den Vertrag zu kündigen, wenn dem Nutzer ein Moratorium gewährt wird oder der Nutzer für zahlungsunfähig erklärt wird.

 

Artikel 13: Intellectual property und das Teilen von Informationen der Website

13.1 Alle Informationen, Daten, Texte, Dokumente, Grafiken, Logos, Designs, Bilder, Bildmaterial, Fotografien, Videos, Weblogs, interaktive Features oder weiteren Inhalte, Dienstleistungen oder Material (oder Teile davon), die in dem Tool zugänglich sind (im Folgenden als „Material“ bezeichnet), sind geschützt durch Copyright, Markenzeichen, Datenbankherstellerrecht und weiteren Rechten des geistigen Eigentums und gehören oder sind lizenziert auf Feedback Company oder werden von Feedback Company  unter Berücksichtigung des geltenden Rechts anderweitig verwendet. Nichts in den Geschäftsbedingungen ist weder stillschweigend, noch ausdrücklich so auszulegen, dass eine Lizenz oder ein Recht das Material anders benutzt werden kann, als in der Geschäftsbedingungen festgelegt ist.

13.2 Die Kundenbewertungen sind Eigentum von Feedback Company, es sei denn, dies ist in  Rechtsstreitigkeiten anders geregelt. In diesem Fall, erwirbt Feedback Company eine weltweite, unbefristete und unentgeltliche Lizenz sowie das Recht auf Unterlizenz unter den gleichen Bedingungen.

13.3 Die Nutzer und andere Besucher der Website von Feedback Company sind nicht berechtigt, Informationen der Website mit Dritten zu teilen, unabhängig davon, ob diese Informationen von Feedback Company selbst oder von den Nutzern stammen, mit Ausnahme der ausdrücklichen Zustimmung von Feedback Company.

 

Artikel 14: Diskretion und die Verwendung vertraulicher Informationen

14.1 Beide Parteien sind verpflichtet, alle vertraulichen Informationen, die sie im Rahmen des Abkommens miteinander teilen, vertraulich zu behandeln. Informationen gelten als vertraulich, wenn sie als solche bezeichnet werden oder wenn sich dies aus der Art der betreffenden Informationen ergibt. Die vertraulichen Informationen werden nur für den Zweck verwendet, für den sie bereitgestellt wurden.

14.2 Sollte Feedback Company aufgrund einer gesetzlichen oder gerichtlichen Entscheidung verpflichtet sein, vertrauliche Informationen freizugeben, ist Feedback Company nicht verpflichtet, den Schaden zu ersetzen und der Nutzer ist nicht berechtigt, den Vertrag zu kündigen, sofern es den Nutzer betrifft.

 

Artikel 15: Feedback Company und Google

15.1 Feedback Company hat eine Lizenzvereinbarung mit Google. Alle relevanten Informationen, die durch das System von Feedback Company generiert werden, werden Google zur Indexierung in Google AdWords und/oder Google Shopping angeboten.

15.2 Das oben Erwähnte hat keinen Einfluss auf die Tatsache, dass Feedback Company nicht garantieren oder kontrollieren kann, ob und wann die Bewertungen in den Ergebnissen von Google angezeigt werden. Der Nutzer muss sich diesbezüglich an Google wenden.

 

Artikel 16: Fair Use Policy und das Senden von Anfragen

16.1 Der Nutzer verwendet und sendet die Anfragen vernünftig und in einer Weise, dass dies keine Überlastung des Netzwerks, Ärger für andere Nutzer oder sehr hohe Kosten für Feedback Company verursacht. Aus diesem Grund wendet Feedback Company eine Fair Use Policy an. Feedback Company berechnet dies hiermit im Durchschnitt der Menge der gesendeten Anfragen ihrer Nutzer gegenüber der Anzahl der Bewertungen pro Monat. Wenn die Umstände dies erforderlich machen, wird die Fair Use Policy angepasst. Anpassungen werden zeitnah bekannt gegeben.

16.2 Im Falle einer übermäßigen Nutzung wird ein Nutzer in der ersten Instanz vorübergehend auf eine maximale Anzahl von Anfragen pro Monat beschränkt. Zusätzlich kann dem Nutzer geraten werden, ein anderes Paket zu erwerben. Sollte der Nutzer solch einem Hinweis nicht folgen, kann Feedback Company (vorübergehend) den Zugriff zu unserer Platform blockieren. Feedback Company wird solche Maßnahmen nur als letztes Mittel ergreifen.

 

Artikel 17: Datenschutz und Datenverarbeitung

17.1 Wenn dies für die Erfüllung des Vertrags erforderlich ist, teilt der Nutzer der Feedback Company die Art und Weise schriftlich mit, in der der Nutzer seinen Verpflichtungen auf der Grundlage der Rechtsvorschriften im Bereich des Schutzes personenbezogener Daten nachkommt.

17.2 Der Nutzer stellt Feedback Company von Ansprüchen von Personen frei, deren persönliche Daten registriert sind oder im Rahmen eines Registers personenbezogener Daten verarbeitet werden, die vom Nutzer aufbewahrt werden oder für die der Nutzer aufgrund des Gesetzes oder in anderer Hinsicht verantwortlich ist.

17.3 Die Haftung für die Daten, die vom Nutzer durch die Nutzung eines von Feedback Company bereitgestellten Dienstes verarbeitet werden, liegt in vollem Umfang auf Seiten des Nutzers. Der Nutzer garantiert gegenüber der Feedback Company, dass der Inhalt, die Nutzung und / oder die Verarbeitung der Daten nicht rechtswidrig ist und keine Rechte Dritter verletzt. Der Nutzer stellt die Feedback Company von jeglicher Rechtsverfolgung frei, die von Dritten, auf welcher Grundlage auch immer, in Zusammenhang mit diesen Daten oder der Erfüllung des Vertrags geltend gemacht wird.

17.4 Der Nutzer hat aufgrund gesetzlicher Vorschriften zur Verarbeitung personenbezogener Daten Verpflichtungen gegenüber Dritten auf der Grundlage von Rechtsvorschriften, wie der Informationspflicht sowie der Bereitstellung des Zugangs dazu, der Berichtigung und Entfernung personenbezogener Daten der betroffenen Personen. Die Verantwortung für die Erfüllung dieser Verpflichtungen liegt vollständig und ausschließlich auf Seiten des Nutzers.

17.5 Soweit technisch möglich, leistet Feedback Company Hilfestellung bei der Erfüllung der vom Nutzer zu erfüllenden Verpflichtungen. Die mit dieser Unterstützung verbundenen Kosten sind nicht in den vereinbarten Preisen und Zahlungen der Feedback Company enthalten und gehen zulasten des Nutzers.